Januar 2022

Diesen Monat wollte ich nutzen um mich voll und ganz auf mich und meine Gewohnheiten zu fokussieren. Ich entschied einiges auszuprobieren.

Was hat sich verändert:

  • Alle Elektrogeräte nach 21 Uhr sind im Schlafzimmer Tabu.
  • Ich habe mir einen alten Wecker geholt
  • Den Webblocker habe ich wieder installiert bzw. verschärft
  • Leechblock.ng / Unhook youtube / News Feed Ericador alle insalliert und neu Justiert

Leechblock blockt mittlerweile auch fast alle Newseiten für mich weg, sowie den C Thread in der Freiheitsmaschine. Irgendjemand sagte mal, ist es Effektiv oder Ego. Meine Erkenntnis in vielen Dingen war es Ego. Newsseiten machen die Welt nicht besser. In Foren über den Sinn der Welt zu diskutieren, es zu lesen ohne im nachhinein einen Mehrwert abseits der Emotionalen Aufgebrachtheit zu spüren, obwohl man besseres zu tun hatte, ist auch eine Ego Sache.

Youtube selbst hat jetzt eine neue Kategorie von Blockseite bekommen:
Die Passwortseiten. Ich kann Youtube durch eingeben eines Overrides für eine selbst ausgewählte Zeit freischalten. Dies ist insbesondere Wichtig, weil man über Youtube halt doch ne menge lernen kann. Beugt zeitgleich jedoch das Binchwatchen vor.

Weiter habe ich Mitte diesen Monats mit Dominik Fecht telefoniert. Welches ein sehr geniales Telefonat war. In dem ich endgültig entschied mich von allen Socialmedia Apps zu entledigen.

Seitdem habe ich keine Angstzustände mehr. Schlafe meist durchgäning (1 Tag in der Woche klappt es im Schnitt immer noch nicht). Das mit den Angstzuständen stimmt nicht ganz, diese haben sich meist auf den Schlaf verschoben.

Appropos schlaf. Ich träume mittlerweile fast jede Nacht und kann mich nächsten Morgen fast immer dran erinnern. Es sind zwar immer Albträume, aber immerhin.

Handy

Auf dem Handy habe ich den Do Not Disturb Modus eingerichtet.
Hierbei kann der Nutzer einstellen, ob Apps, Anrufe oder Benachrichtigungen zu bestimmten Uhrzeiten, Aufenthaltsorten oder während eines Kalendertermins zugelassen werden.

Ich habe ihn für mich eingerichtet:
– Generell dürfen mich Banken und Notfallapps immer benachrichtigen
– Bei fast allen Apps sind Benachrichtigungen per Default aus gestellt.

Am Wochenende:
– Freunde dürfen mich anrufen

Während Terminen:
– nur aller wichtigste Kontakte.
Ab 21 Uhr geht das Handy automatisch in den Donotdisturb Modus.

Netter Nebeneffekt, auch Youtube oder Soundcloud werden dadruch gemutet, falls ich mal wieder dran hängen bleibe bemkerkt man es spätestens daran.

Neuer Louncher neues Glück

Zu den Filtern der Ablenkungen gehört für mich auch, dass ich Android anpassen muss. Google Suche kann ich standartmäßig entfernen. Apps nicht von der Appliste entfernen, welche jedoch über die Suche auffindbar sind.

Das alles hat mir der Microsoft Louncher ermöglicht. Durch ihn konnte ich meinen Bildschirm vereinfachen. Alle Suchanfragen durch den Firefox routen, welcher auch Mobile Plugins zum Filtern zulässt (wie Leechblock und Adblock)

Weiter habe ich die Statusbar mit Uhrzeit und den Benachrichtigungen an vielen stellen Ausgeblendet.

Mit dem MS Louncher bin ich durch und durch zufrieden

Was war sonst noch?
– Ich habe in meiner Wohnung nun nach +6 Monaten mein Bett aufgebaut (man ist das Bequem, ich weiß schon warum ich das nicht aufbauen wollt)
– Unlimitertes Internet. Auch mobil! Ich bin erstaunt wie Günstig mittlerweile Unlimited Interent in DE Geworden ist. 30€ bei O2, 35€ sofern man weiß wo zu suchen bei der Telekom. Schlussendlich habe ich mich für die Telekom zu etwas über 50€ entschieden und bin begeistert. Ich habe Netz, welches Schnell ist und das in Deutschland. Auch die Telekom Hotline fand ich im vergleich zu der Aldi Talk variante sehr überzeugend.

Die 50€ habe ich aufgrund der Monatlichen Kündbarkeit und der EU Romaning Option genommen. Insgesamt bringt es mich zum umdenken, ist vlt. nicht immer alles günstige wirklich sehr gut?

Ziele für Jannuar:
– Fokus auf mich
– 3,500€ Rechnungen schreiben
– jeden Tag mit Sport beginnen
– Roitine in den Alltag bekommen

Das Sportziel

habe ich sehr stark verfehlt. Die ersten Tage ging es. Nach gut 14 Tagen war die Motivation weg. Obwohl ich einen Kumpel drauf angesetzt habe, mich jeden Abend daran zu erinnern. Da werde ich die Tage nochmal drüber nachdenken wie ich das im Folgemonat Besser erfolgen kann.

Fazit:
Zwar nicht alle Ziele diesen Monat getroffen. But so viel Fortschritt einfach durch „Ich kümmere mich diesen Monat um mich, und entferne so gut es geht jede Ablenkung“ hätte ich nicht gedacht.
Produktiver als je zuvor und dennoch das Wochenende frei.

Folge mir auch auf:

TikTok
YouTube
Instagram
Vorheriger Beitrag
Was ist ein PMI?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü